Da geht die Post ab

Hallo Freunde,

jetzt hab ich lang nichts mehr von mir hören lassen, aber ich hatte einfach viel zu tun. Hey, hier in meiner WG ist echt was los. Erstens muss ich meinen Leuten fast täglich im Garten helfen, zum Beispiel Löcher graben  ̶  Erdarbeit ist echt die Hölle, da bin ich anschließend fix und fertig und von der Schnauze bis zum Schwänzchen voller Dreck, da freut sich mein Frauchen.

 

Meine Leute haben nämlich ein Hochbeet aufgebaut, da musste ich erst die Bretter prüfen, dann das Reisig zurechtbeißen, anschließend die Erde aufbereiten … Zum Glück konnte ich zwischendurch auf meinem Skateboard chillen.

Zweitens habe ich jetzt bei meinem Frauchen meinen Anstellungsvertrag bekommen: Ich bin jetzt Büroassistent in der Probezeit. Nein, keine Angst, sie wird mich nicht entlassen – ich hab sie ja verzaubert, sie kann gar nicht mehr ohne mich. Aber in der Probezeit muss ich halt viel lernen, zum Beispiel darf ich nicht einfach alles anknabbern, während Frauchen arbeitet, schon gar nicht Bücher. Das gäbe dann Lohnkürzungen, also Lekkerli-Streichungen. OK, da muss ich durch.

Freddy (links oben) mit seinen Brüdern Finn (Mitte) und Phelps (rechts)

Drittens gehe ich jetzt regelmäßig in die Welpenschule. Das ist ein Erlebnis. In der ersten Schule war es langweilig wie die Nacht: drei Welpen und ich in einem großen Raum, alle angeleint, und jemand hat Tipps und Infos gegeben. Das war nix. Aber in der neuen Hundeschule geht die Post ab. Gleich beim ersten Mal waren insgesamt 15 Welpen – vom 10 Kilo schweren Labrador bis zur kleinen goldigen Chihuahua-Dame. Ich hab mir gleich ein paar Kumpels ausgesucht, und das war klasse. Wir sind sogar in den Bach gesprungen, der direkt an der Wiese vorbeifließt. Ich wusste gar nicht, dass ich schwimmen kann. Letzte Woche hat es allerdings just zur Welpenklasse aus Kübeln gegossen. Aber als Terrier kenne ich da nichts. Rein in das Getümmel – nach einer Dreiviertelstunde waren wir alle klatschnass – einschließlich der Zweibeiner. Da ein kalter Wind ging, sind wir dann nach Hause, ich wurde warm abgeduscht, gefönt (ist das herrlich!) und bekam mein leckeres Abendessen. Zur Hundeschule gehen wir zweimal die Woche, weil es so viel Spaß macht. Letzten Freitag waren sogar meine Brüder Phelps und Finn das erste Mal dabei.

Wenn wir in der Welpenklasse spielen und raufen dürfen, heißt es irgendwann blöderweise immer: „Hunde abrufen“. Dann müssen die Zweibeiner ihren Hund nicht etwa einfangen, das wäre zu einfach, weil ja jeder ein Geschirr anhat, sondern mit einem Leckerli dazu bewegen, von sich aus zu kommen. Pfft – spielen macht mehr Spaß, ich will dann einfach weiter raufen. Die Trainer der Hundeschule haben dann behauptet, meine Leckerli seien nicht gut genug. Dabei sind die klasse, mein Frauchen macht die ja selbst (Rezept). Ich hab halt meine Prioritäten: spielen ist für mich wichtiger als futtern.

Wo wir beim Thema sind: Mein Frauchen hat wieder Leckerli gebacken, dieses Mal mit Thunfisch, Käse, Peterle und Buttermilch. Und dann noch in Knöchelchenform – ich sag’s euch: zum Reinlegen!

Dann muss ich euch noch was erzählen: Ich glaub, ich hab ein Abo bei diesem Kerl im grünen Kittel. Gestern musste ich den schon wieder besuchen. Zweimal gepiekst hat er mich, unter anderem gegen Tollwut. Das hat vielleicht gebrannt. Er meinte, man müsse mich drei Tage schonen. Na ja, heute morgen habe ich wieder im Garten die Erde für das Hochbeet aufbereitet. Aber anschließend war ich doch müde und hab mich aufs Ohr gehauen.

Also, macht’s gut, Leute, und bis zum nächsten Mal mit den allerliebsten Terriergrüßen

Euer Freddy

P.S. Mein Frauchen hat übrigens erzählt bekommen, Parson Russell Terrier (also solche wie ich) seien dickköpfiger als Jack Russell Terrier. Haha, so ein Quatsch! Ich bin ein Engel – guckt euch doch mein Foto an.

2 Gedanken zu „Da geht die Post ab

  • um
    Permalink

    Es war wieder eine schöne Geschichte ich hoffe es kommen noch viele dazu. Liebe Grüße Inge

    Antwort
    • um
      Permalink

      Oh, danke, liebe Inge. Ganz sicher hat Freddy viel zu erzählen.
      Liebe Grüße von Freddy und Giselle

      Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .