Hätte, wäre, wenn

Konditionalsätze auf Französisch

Ja, hätte ich doch … ach, wäre ich nicht … Wenn, ja, wenn doch nur … Wir Menschen neigen dazu, Bedingungen aufzustellen und benötigen dafür den Konjunktiv. In der Muttersprache ist das ja kein Problem, doch wie werden die verschiedenen Fälle in Französisch wiedergegeben? Das sehen wir uns jetzt im Detail an.

Es gibt unterschiedliche Fälle, in denen ein sog. Konditionalsatz (oder Bedingungssatz) vorkommt.

Fall 1

Umgangssprachlich trifft man in Deutsch auf die Kombination: Präsens + Präsens.
In Französisch wird das mit der Kombination Präsens + Futur wiedergegeben.

Beispiel:
Wenn es morgen regnet, ziehe ich meine Gummistiefel an.
S’il pleut demain, je mettrai mes bottes en caoutchouc.

Unüblich, jedoch nicht falsch, aber weitaus seltener – vor allem in der Schriftsprache – ist die Kombination Präsens + Präsens. Sie ist dann angebracht, wenn die Bedingung quasi als Fakt betrachtet wird, beispielsweise im Gespräch über die Organisation eines bevorstehenden Schulfestes:

On organisera des jeux, une tombola et un match de foot.
Et s’il pleut ?
S’il pleut, on va dans la salle de sport.
(wobei natürlich auch die Futur-Version korrekt ist: S’il pleut, on ira …)

Fall 2

Bei einer möglicherweise erfüllbaren Bedingung in der Gegenwart gilt:
Si + imparfait + conditionnel présent

Beispiele:
Wenn ich Zeit hätte, würde ich in die Stadt gehen (aber ich muss heute arbeiten).
Si j’avais le temps, j’irais en ville (mais je dois travailler).

Wenn ich genügend Geld hätte, könnte ich mir dieses Auto kaufen (aber ich habe gerade nicht genug).
Si j’avais assez d’argent, je pourrais m’acheter cette voiture (mais je n’en ai pas assez actuellement).

Fall 3

Bei einer Bedingung, die in der Vergangenheit nicht erfüllt wurde, gilt:
Si + plus-que-parfait + conditionnel passé

Beispiele:
Wenn es mir gelungen wäre, rechtzeitig loszufahren, wäre ich nicht zu spät gekommen.
Si j’avais pu partir à temps, je n’aurais pas été en retard.

Wenn er damals nicht krank geworden wäre, hätte er Karriere machen können.
S’il n’était pas tombé malade à l’époque, il aurait pu faire carrière.

Anmerkung:
Zur Konjunktion „si“ ist zu ergänzen, dass sie nicht nur „wenn“, sondern auch „ob“ bedeuten kann.

Beispiel: Il ne savait pas si tu allais venir. (Er wusste nicht, ob du kommen würdest.)

Vorsicht: Auf vielen Internetseiten ist zum Teil die Information zu lesen, nach „si“ dürfe niemals Futur oder Konjunktiv (conditionnel) verwendet werden.

Das stimmt nur, wenn „si“ einen Konditionalsatz einleitet, daher bekommen Schulkinder in Frankreich auch folgende Regel gesagt: « Les si n’aiment pas les rait ».

ABER: Wenn „si“ hingegen „ob“ bedeutet, wird damit kein Konditionalsatz eingeleitet, sondern eine indirekte Frage.

Beispiele:
Er fragt sich, ob du rechtzeitig da sein wirst.
Il se demande si tu seras là à temps.

Sie fragte mich, ob du uns begleiten würdest.
Elle me demanda si tu nous accompagnerais.

Wir hatten uns gefragt, ob Pauline hätte dabei sein können.
Nous nous étions demandé si Pauline aurait pu être de la partie.

Kombiniert mit einem anschließenden Konditionalsatz:

Sie fragte mich, ob du kommen würdest, wenn das Fest am Samstag stattfinden würde.
Elle me demanda si tu viendrais si la fête avait lieu samedi.

 

4 Gedanken zu „Hätte, wäre, wenn

  • um
    Permalink

    Als englischer Muttersprachler, der in Grossbritanien wohnt, werde ich staendig enttaeuscht, dass das Konjunktiv hier eigentlich schon starb. Es wird (fast immer) mit dem Perfect ersetzt. An statt ‘If I were rich’ (Wenn ich reich waere), hoert mann ‘If I was rich’ (Wenn ich reich war!) aber verstanden wird ‘waere’. So eine Frechheit! ‘Would that I were rich’, das richtige ‘Shakespeare’-Engisch, hoert man nie.

    Antwort
    • um
      Permalink

      Und dabei gibt es doch in “Fiddler on the roof” das Lied “If I were a rich man”. Aber es stimmt schon, die Sprache wird ärmer, wenn Zeiten oder Wörter verschwinden. Schade.

      Antwort
  • um
    Permalink

    in der deutschen sprache gehen zeitformen verloren. futur II ist fast völlig verschwunden. der konjunktiv wird mit würde gebildet. so wird die sprache ärmer.

    Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .